Sicherheit für den zweiten Gesundheitsmarkt 
 
 
 
 
 
Home > Trainer & Fitnessstudios
 
 

Die Gesundheit erhalten, sich fit fühlen, entspannen, gut aussehen, abnehmen, Wettkämpfe bestreiten, eigene Grenzen überwinden -  die Ziele Ihrer Kunden sind so vielfältig wie die Rechtsprobleme, die Ihnen bei Ihrer Tätigkeit begegnen können.

Mit Ihrem Angebot die Menschen im Rahmen einer persönlichen Betreuung, im Kurs, an den Geräten oder mit einer weitergehenden Beratung samt Leistungsdiagnostik und Ernährungstipps bei der Stärkung der körperlichen und mentalen Fitness zu unterstützen, haben Sie die Zeichen unserer Zeit treffend erkannt.

Das Bewusstsein der Bevölkerung für die Eigenverantwortung der Gesundheit nimmt zu, so dass der Gesundheitsmarkt ein enormes Potential birgt. Um am Gesundheitsmarkt bestehen zu können, braucht es jedoch ein spezialisiertes und nachhaltiges Konzept sowie eine fundierte Rechtsberatung.

 
 

Nutzen Sie die Chance und lassen Sie sich von mir aufzeigen, wie Sie sich rechtssicher und erfolgreich am Markt positionieren können.

Belasten Sie sich nicht länger mit ...

  • der Gestaltung von Mitglieder- und Dienstverträgen samt Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie Arbeitsverträgen
  • der Prüfung und Durchsetzung von Miet-, Pacht- und Wartungsverträgen
  • der Gestaltung von Verträgen mit Kooperationspartnern (z.B. betriebliche Gesundheitsförderung, Krankenkassen etc.)
  • fehlender Beratung bei der Freizeitanlagenhaftung
  • Gewährleistungsansprüchen bei Personen- und Sachschäden während des Trainings
  • Ersatzansprüchen bei Nichteinhaltung des Vertrages durch Trainer oder Teilnehmer
  • Haftungsbegrenzung und Haftungsausschlüssen
  • der Durchsetzung von Ansprüchen und dem Einzug offener Forderungen
  • fehlender rechtlicher Beratung bei der Planung und Durchführung von Events
  • Fragen des Berufsrechts
    • Prüfung rechtlicher Voraussetzungen z.B. nach der Gewerbeordnung, der jeweiligen Berufsordnung sowie dem Erwachsenenbildungsförderungsgesetz
    • Erörterung der Rechte und Pflichten z.B. bei der „freien“ Unterrichtstätigkeit, der Ernährungsberatung, von Massagen und Heilbehandlungen
    • Anerkennung von Berufen in der Europäischen Union

Zögern Sie noch?
Lassen Sie sich überzeugen!